• Versicherung
  • Wir versichern alle unsere Anlagen mit einer Laufzeit von 10 Jahren, dieser Versicherungsschutz ist bei @utark21 bereits im Verkaufspreis enthalten!

    Der Versicherungsschutz umfasst sämtliche zur stationär installierten und gewerblich genutzten (Einspeisung in das öffentliche Stromnetz) Photovoltaikanlage gehörenden Teile. Insbesondere zählen dazu Einzelkomponenten wie z.B. Einspeise- und Bezugszähler, Gleich- und Wechselstromverkabelungen, Unterkonstruktion, Solarmodule, Wechselrichter und Mess-, Steuer- und Regelungskomponenten. 

    Der Selbstbehalt pro Schadensfall beträgt 250,00 €.
    Weitere Details sind den Versicherungspolicen zu entnehmen.

    Versicherungsumfang:

    1. Allgefahrenversicherung

    Der Versicherungsumfang sichert sämtliche unvorhergesehen eintretende Beschädigungen oder Zerstörungen an den versicherten Sachen ab.

    Insbesondere wird Entschädigung geleistet für:

    • Brand (Feuer), Blitzschlag, Explosion sowie Schwelen, Glimmen, Sengen, Glühen oder Implosion
    • Naturereignisse wie z.B. Sturm, Blitz, Hagel, Schneedruck, Frost
    • Kurzschluss, Überspannung, Induktion
    • Wasser, Feuchtigkeit, Überschwemmung
    • Raub, Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Sabotage, Vandalismus
    • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit
    • Material-, Konstruktions- und Ausführungsfehler
    • Höhere Gewalt
    • Tierverbiss (z.B. Marder)

    2. Betriebsunterbrechungsversicherung

    Entschädigung wird auch für die entgangene Einspeisevergütung geleistet, wenn die technische Einsatzmöglichkeit der Photovoltaikanlage durch einen Schaden oder Abhandenkommen unterbrochen oder beeinträchtigt wird.

     
    3. Minderertragsversicherung

    Sollte der prognostizierte Jahresertrag der versicherten Photovoltaikanlage - ermittelt auf Basis eines qualifizierten Ertragsgutachtens - um mehr als 10 % unterschritten werden, kommt der Versicherer für die entstandenen Mindererträge auf. 
    Gründe für anlagenspezifische Mindererträge sind insbesondere:

    • Eine von der Prognose bzw. vom Gutachten abweichende, verminderte Globalstrahlung
    • Anlagenmängel (Materialfehler)
    • Außergewöhnliche Abnutzung und Verschmutzung der Anlage bzw. von Teilen der Anlage
    • Innere Betriebsschäden von Modulen und elektronischen Bauteilen (Wechselrichter)
    • Vom Energieversorgungsunternehmen veranlasste Trennungen vom Stromnetz